1 Follower
36 Ich folge
myworldofbooks

The world of books

Ich bin eine 16 Jährige Schülerin, die Bücher, Musik und Kaffee liebt :)

Todesbräute von Karen Rose

Todesbräute - Karen Rose, Kerstin Winter

Reihe: Daniel Vartanian #2

Erschienen: 1.Mai.2010 im Knaur Verlag

Seitenzahl: 656

Originaltitel: Scream for me

Goodreads Link

 

 

Inhaltsangabe:

 

Die Vergangenheit kehrt zurück
In einer amerikanischen Kleinstadt geschieht ein kaltblütiger Mord an einer jungen Frau. Der Killer hat ihr das Gesicht zertrümmert, sie nackt in eine Decke eingewickelt und in einen Graben geworfen. An ihrem Zeh findet die Polizei einen mysteriösen Schlüssel. Agent Daniel Vartanian übernimmt die Ermittlungen und findet heraus, dass vor dreizehn Jahren ein Mädchen auf dieselbe bestialische Art getötet wurde.
Ist der Mörder zurückgekehrt, oder handelt es sich um einen perfiden Nachahmungstäter? Bevor Vartanian weitere Spuren verfolgen kann, taucht Alexandra, die Zwillingsschwester des Opfers, auf. Unversehens gerät sie selbst ins Visier dieses brutalen Serienmörders …

 

Meine Meinung:

 

Um ehrlich zu sein, hat mich der zweite Teil der Daniel Vartanian Trilogie etwas enttäuscht.

Aber, und das muss ich der Autorin lassen, Karen Rose schafft es, auch wenn mir ein Buch nicht wirklich gefällt, immer, dass ich weiter lesen möchte. Über 600 Seiten bekommt sie es hin, dass mir nicht langweilig wird. 

 

Der Anfang der Geschichte und ca. das erste Drittel haben mir noch ziemlich gut gefallen. An sich ist die Geschichte auch nicht schlechte, die Story ist gut ausgearbeitet und hat potenzial, aber im Laufe der Zeit gibt es immer mehr Mörder und immer mehr Tote, sodass man schnell den Überblick verliert. Die Idee, ein wenig aus der ersten Geschichte weiter zu spinnen ist zwar gut, aber, meiner Meinung nach, nicht super umgesetzt. 

 

Alexandra Tremaine hat schlimmes erlebt und hat dadurch oft eine kalte Maske aufgesetzt ,die natürlich von Daniel Vartanian sofort durchschaut wird. Alex war mir zwar nicht unsympathisch, jedoch mochte ich sie weniger als die Protagonistin aus dem ersten Teil. Daniel mochte ich auch gerne, genauso wie einen seiner Kollegen, Luke. 

Was ich nicht ganz verstanden habe, war die Liebesgeschichte zwischen Alex und Daniel, ich fand, das sie viel zu schnell da war und sie auf einmal viel zu viel, in so kurzer Zeit, füreinander empfunden haben. 

 

Das Ende war zwar, wie ich es erwartet hatte, aber auch genauso wie ich es gerne wollte. Ich fand es zum Schluss spannend, auch wenn nichts überraschendes passiert. 

 

Fazit:

 

Alles in allem zwar eine recht gute Fortsetzung, aber bei weitem nicht so gut wie der Vorgänger. Wer sich für die Reihe interessiert kann es aber durchaus lesen, auch wenn es ein schwächerer Teil ist. 

Den dritten Teil werde ich auf jeden Fall auch noch lesen, vor allem, weil es dort um Daniels Schwester Susannah und Luke geht, einen Charakter den ich sehr mag.